KOHA IV für absolutes Nachtarbeitsverbot

In der Presse wird durch Berichte (u.a. Westfalenpost vom 20.10.) der Eindruck erzeugt, dass die Firma Ebel auf die komplette Nachtarbeit verzichtet.

Mit dem vorgelegten Änderungsantrag gibt die Fa.Ebel an, in Zukunft nicht mehr in der Nacht abzubauen.
Dies betrifft jedoch nur die reine Abbautätigkeit auf dem Gebiet der sogenannten Phase IV. Das Schotterwerk mit seinen Brecheranlagen, sowie das Verladen von Kunden-LKW sollen jedoch laut Antrag weiterhin im 24 Stunden Betrieb fortgeführt werden.
Wir fordern ein absolutes Nachtarbeitsverbot für den kompletten Steinbruch.
Die Lärmmessergebnisse vom Herbst 2015, haben klar gezeigt, dass die Werte für die Nachtarbeit viel zu hoch lagen. Trotz günstiger Windlage für den Betreiber zu diesem Zeitpunkt, wurden 47 unzulässige Überschreitungen gemessen.
Unserer Meinung nach, dürfte gerade das Schotterwerk mit seinen Brechern hier einer der größten Faktoren darstellen. Auch das Beladen der Kunden – LKWs in der Nacht lehnen wir wegen des aus unserer Sicht dadurch verursachten Lärms ab.

Durch die Presseberichte könnte der Öffentlichkeit suggestiert werden, man käme den Gegnern der Erweiterung, sowie den Bürgern von Müschede entgegen.
Wir sind der Auffassung, eine Weiterführung der Nachtarbeit ist angesichts der hohen Lärmwerte, und heutigen Grenzwerte, gar nicht mehr möglich.

Eventuell erteilte Genehmigungen für das Schotterwerk bzw. anderer Anlagen, zur Arbeit in der Nacht, gehören angesichts der bekannten und erwiesenen Problematik Lärm, unserer Meinung nach entzogen.
Außerdem wäre laut unserer Meinung, bei teilweiser Nachtarbeit, nicht mehr möglich zu unterscheiden, wo genau im Steinbruch gearbeitet wird. Wer sollte dies kontrollieren?

Die Mitglieder der KOHA IV, haben ihre erneuten Einwendungen, fristgemäß zum 20.10.16 abgeben.
Wir beziehen hier ganz klar Stellung gegen Nachtarbeit, Lärm, Staub, Erschütterung und vielem anderen Punkten.
Wir haben u.a. Belege gesammelt und der zuständigen Genehmigungsbehörde vorgelegt.
So, wie die Firma Ebel sich die Erweiterung der Phase IV vorstellt, können und werden wir nicht zustimmen, und alles daransetzen, dass es in dieser Form keine Genehmigung gibt.

Posted in Allgemein.